PV Berglandmilch

CC PV 1 GmbH & Co KG

Weitersagen:

  • Ökostrom-Förderung zugesagt

  • Langfristige Verträge

  • Überdurchschnittlicher Solarertrag

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Grußwort

Liebe Anlegerinnen und Anleger,

seit 2010 beschäftigt sich das Team der Clean Capital ausschließlich mit der Planung, Errichtung, dem Betrieb und der Finanzierung von Photovoltaik-Lösungen. Mehr als 1.000 Anlagen konnten seitdem errichtet werden. Das hat uns zu einem führenden Anbieter für Sonnenkraftwerke gemacht.
Nachdem wir bereits 2015 das erste Crowdfunding Projekt für Photovoltaik in Österreich erfolgreich umgesetzt hatten, ist es nun wieder soweit und wir starten mit PV Berglandmilch ein neues interessantes Investorenprojekt!

Das PV Portfolio „Berglandmilch“ ist eines der größten Photovoltaik Projekte in Österreich und es freut uns, dass wir Sie zu dieser Investition einladen dürfen. Sichern Sie sich attraktive Zinsen bei einer kurzen Laufzeit und unterstützen Sie uns bei einer nachhaltigen Energieversorgung.

Mit sonnigen Grüßen,

Martin Dürnberger

Geschäftsführer Clean Capital erneuerbare Energien

Kurzbeschreibung

Das Photovoltaik-Projekt PV Berglandmilch besteht aus mehreren Dachflächenanlagen in Österreich mit einer gesamten Nennleistung von aktuell 1.400 kWp. Die PV-Anlagen werden auf den Dachflächen der Produktionsgebäude an 3 Standorten der Berglandmilch eGen in Österreich errichtet. Mit dem Bau der Anlagen wurde bereits im November 2017 begonnen. Die Anlagen werden noch im ersten Quartal 2018 an das Stromnetz angeschlossen.
 
Die Projektgesellschaft „CC PV 1 GmbH & Co. KG“ wurde 2016 gegründet und ist Errichter, Eigentümer und Betreiber der PV-Anlagen.
 
Die Berglandmilch eGen mit Firmensitz in Aschbach, Niederösterreich betreibt österreichweit mehrere Produktionsstandorte. Die PV-Anlagen im ersten Bauabschnitt werden auf den Dachflächen der Produktionsgebäude an 3 Standorten des Unternehmens errichtet. Mit dem Bau der Anlagen wurde bereits im Herbst 2017 an folgenden Standorten begonnen:

  • Geinberg, Oberösterreich mit einer installierten Nennleistung von 1.000 kWp
  • Klagenfurt, Kärnten mit einer installierten Nennleistung von 200 kWp
  • Voitsberg, Steiermark mit einer installierten Nennleistung von 200 kWp

Alle Standorte eignen sich aufgrund der sehr guten Sonneneinstrahlung durch südliche Ausrichtung und keiner Beschattung durch Bauten oder Geländeerhöhungen ideal für die PV-Nutzung. Die durchschnittliche Ertragserwartung der Anlagen pro Jahr liegt bei ca. 1.058 kWh/kWp installierter Leistung und somit über dem österreichischen Schnitt.
 
Die Nutzung der Dachflächen ist durch einen langfristigen Mietvertrag mit einer Laufzeit von gesamt 30 Jahren mit dem Eigentümer Berglandmilch eGen vereinbart.
 
Die PV-Anlagen werden künftig jährlich ca. 1.480.000 kWh Ökostrom erzeugen, der für die ersten 13 Jahre zur Gänze in das Stromnetz eingespeist wird. Die Vergütung des produzierten Stroms ist gesetzlich über die Abwicklungsstelle für Ökostrom (OeMAG) geregelt.
 
Nach Ablauf des Förderungstarifs hat die Berglandmilch das Recht, den produzierten Strom für den Eigenbedarf zu nutzen. Diese Möglichkeit wurde bereits vertraglich geregelt.
 
Sämtliche Projektrechte, Förderzusicherungen und für den Betrieb notwendige Verträge bzw. Vereinbarungen wurden direkt über die Projektgesellschaft abgeschlossen.
 
Ab 2018 sind noch weitere Photovoltaik-Anlagen auf Dächern der Berglandmilch geplant. Das Portfolio wird damit noch um weitere Standorte erweitert.
 
Die Clean Capital erneuerbare Energien GmbH hat die Planung und Errichtung der PV-Anlagen übernommen. Das Team der Clean Capital ist auch künftig für das kaufmännische und technische Management des Photovoltaik-Portfolios verantwortlich.

Technische Beschreibung

Für das Photovoltaik-Projekt PV Berglandmilch ist Herr DI Stefan Lindtner der verantwortliche Projektmanager. Mit seinem Team hat er die gesamte Auslegung, Planung, den Einkauf der Komponenten sowie die Errichtung der Anlagen vorbereitet.

Um einen hochwertigen Qualitätsstandard zu sichern, werden ausschließlich Komponenten von international namhaften Herstellern verwendet. Die Photovoltaik Module sind für eine Betriebsdauer von mindestens 30 Jahren ausgerichtet und garantieren somit auf lange Sicht den Betrieb der Anlagen.

Das Wechselrichtersystem kann durchaus als innovativ bezeichnet werden. Vom weltweit größten Hersteller SMA werden Wechselrichter verwendet, die direkt bei der PV-Anlage auf dem Dach der Gebäude installiert werden können. Die Unterkonstruktion ist eine speziell für Flachdächer vorgesehene Vorrichtung mit einer Leichtbauweise für möglichst effiziente Belegung. Die Montage der Anlage wird vom Montageunternehmen Solamont GmbH vorgenommen.

Förderung der OeMAG

Voraussetzung für die Errichtung und Finanzierung einer PV-Anlage ist die Förderung der Abwicklungsstelle für Ökostrom (OeMAG). Aufgrund der Förderrichtlinien müssen die Anlagen der PV Berglandmilch als sogenannte Volleinspeiser errichtet werden – das heißt der gesamte produzierte Strom wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist und über einen gesetzlich garantierten Einspeisetarif sowie über einen Investitionszuschuss gefördert.
 
Für den ersten Bauabschnitt wurden bereits alle Voraussetzungen für die Förderung erfüllt und die Förderverträge der OeMAG liegen vor. Der Investitionszuschuss für 2017 beträgt 375,- Euro/kWp; der Einspeisetarif von 7,91 Cent/kWh ist für 13 Jahre gesetzlich garantiert.

Für den geplanten 2. Bauabschnitt wird die Förderung der OeMAG für 2018 beantragt.
 

Das Unternehmen

Die Projektgesellschaft CC PV 1 GmbH & Co. KG mit Sitz in 4451 Garsten, Klosterstraße 2, eingetragen beim Landesgericht Steyr unter FN 463457 f, ist ein Unternehmen der Clean Capital Gruppe und wurde im Dezember 2016 eigens für die Entwicklung, die Errichtung, den Betrieb und die Verwaltung der PV-Anlagen Berglandmilch gegründet.
 
Gesellschafter sind die CC Operations GmbH (FN 377400 a) als Komplementär und die PV PLUS GmbH (FN 441629 f) als Kommanditist.




Die Clean Capital Gruppe ist ein spezialisiertes Photovoltaikunternehmen mit Sitz in Garsten, Oberösterreich mit dem Fokus auf Projektentwicklung, Planung, Errichtung, Finanzierung und Verwaltung von Photovoltaikanlagen in Europa.
 
Das Unternehmen wurde 2010 von Martin Dürnberger gegründet und hat sich seitdem zu einem Photovoltaik-Kompetenzzentrum für Industrie, Landwirtschaft, Gewerbe sowie öffentliche Körperschaften entwickelt.
 
Unterstützt durch internationale Vertriebsniederlassungen ist das Unternehmen bereits in mehreren Ländern in Europa tätig.
 
Das ständig wachsende Spezialisten-Team besteht aus Finanzmanagern, Juristen und Ingenieuren. Sie alle richten ihre Energien darauf aus, den Anforderungen des Marktes zum Vorteil der Kunden gerecht zu werden. Sie bringen ihr umfangreiches Fachwissen in die Materie mit ein und sind ständig am Puls der Zeit, um neue Entwicklungen zu finden, zu beobachten und zu perfektionieren.
 

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Konditionen

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen eine Übersicht über alle wichtigen Zahlen und Termine zu diesem Projekt bereit.

Laufzeit Zins Tilgung Zinstermin Fälligkeit
5 Jahre 4,00 % endfälliges Darlehen 31.10. 31.10.2022
Fundingschwelle: 50.000 Euro
Fundinglimit: 150.000 Euro
Darlehensart: Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt
Zinszahlungsrhythmus: jährlich, nachschüssig (act/365)
Verfügbar ab: 09.01.2018
Mindestanlagebetrag: 250 €. Darüber hinaus jeder durch 50 teilbare Betrag.
Maximalanlagebetrag: Entspricht dem noch verfügbaren restlichen Darlehenskontingent.
Downloads:
Darlehensvertrag:

Zahlungsplan

Angenommen Sie vergeben zum Start des Projekts am 09.01.2018 ein Darlehen über 5.000 EUR zu 4,00 % Zinsen p.a. für die Laufzeit von 5 Jahre, dann sieht Ihr Zahlungsplan für dieses Darlehen wie folgt aus:

Jahr Datum Zahlung davon Zinsen davon Tilgung Status
0 31.10.2018 € 161,64 € 161,64 € 0,00 ausstehend
1 31.10.2019 € 200,00 € 200,00 € 0,00 ausstehend
2 31.10.2020 € 200,55 € 200,55 € 0,00 ausstehend
3 31.10.2021 € 200,00 € 200,00 € 0,00 ausstehend
4 31.10.2022 € 5.200,00 € 200,00 € 5.000,00 ausstehend
Gesamt € 5.962,19 € 962,19 € 5.000,00

Sie haben Fragen zu diesem Projekt?

Hier können Sie uns bequem Ihre Anfrage senden - die wichtigsten Anlegerfragen und unsere Antworten haben wir für Sie unten notiert.

* Pflichtfelder
  • Laufzeit:
    • 5 J
  • Zins:
    • 4,00 %
  • Volumen:
    • max. 150.000 Euro
      min. 50.000 Euro
  • Tilgung:
    • Endfällig
       
  • Zinsart:
    • Festzins

Max. Volumen:

150.000 €
Finanziert:
300%

Sie haben Fragen?

+43 1 315 63 93